Taufkleider

taufkleid01_tn

Eine alte Tradition wird vermehrt wiederbelebt.

Neben der Neuanfertigung von Taufkleidern bieten wir Ihnen auch gerne das Besticken vorhandener Taufkleider mit Namen und Taufdatum an.

Schal

TaeuflinguebergibtSchal

RoswithauebergibtSchal

 

 

Taufschals für Jugendliche und Erwachsene.

Einige KonfirmandInnen werden erst kurz vor ihrer Konfirmation getauft. In vielen Kirchengemeinden ist es gängiger Brauch, dass Kinder und Jugendliche mit zum Taufbecken kommen. Dadurch ist es der Gemeinde nicht immer offensichtlich, wer nun der Täufling ist. Der Täufling wiederum ist zwar für den Gottesdienst gekleidet, trägt aber kein erkennbares Taufkleid wie es bei der Säuglingstaufe üblich ist.

Dieser Umstand hat uns auf die Idee gebracht, einen Taufschal zu entwickeln, der dem Täufling vor der Taufe vom Pfarrer/In um den Hals gelegt wird. Der Täufling wird dadurch deutlicher in ein Ritual eingebunden. Zugleich wird ihm oder ihr noch einmal bewusst, dass jetzt etwas Besonderes geschieht. Der Schal kann als besonderes Zeichen auf Christus hin verstanden werden, so wie ja traditionell das Taufkleid diese Funktion ausübt.

Sind mehrere Taufen im Gottesdienst, kann der Getaufte den Schal seinerseits dem nächsten Täufling umlegen. Ein ganz neues „Band“ zwischen den Täuflingen wird dadurch möglich.

Erste Rückmeldungen aus den Gemeinden bestätigen, dass die Täuflinge dieses Ritual gerne und mit großem Ernst annehmen.

Die Taufschals gibt es derzeit in drei Versionen:

  1. mit Handsiebdruck einfarbig (nur Schrift „ Lebt als Kinder des Lichts…“)
  2. mit Handsiebdruck zweifarbig (Schrift und gelber Streifen)
  3. mit Handstickerei (Motiv nach Wahl, z.B. Alpha und Omega)

Gedacht ist dabei, dass nicht der Täufling, sondern die Kirchengemeinde den Taufschal anschafft. Er ist aus einem Materialgemisch, das gewaschen werden kann und bei dem durch Wasser (im Gegensatz zu Seide) keine Flecken entstehen.

/*google Analytics*/ /*google Analytics*/